Aktuelles

TechVision Fonds I investiert in Düsseldorfer Software-Entwickler talent::digital

Aachen, 30. März 2020 – Der TechVision Fonds I für die Regionen Aachen, Krefeld & Mönchengladbach GmbH & Co. KG beteiligt sich am Düsseldorfer Startup talent::digital. Neben den drei bereits bestehenden Business Angels, welche zusätzlich zum monetären Beitrag auch langjährige Branchenexpertise mit einfließen lassen, investiert nun auch die S-UBG Gruppe mit dem von ihr gemanagte Fonds in das junge Unternehmen und bringt ein großes Netzwerk an Kontakten mit. Die 2018 gegründete talent::digital hat eine Plattform für Messung, Analyse und Upskilling von digitalen Kompetenzen entwickelt, die sie sowohl in Pilotprojekten als auch über laufende Verträge bereits im Markt eingeführt hat. Mit der Seed-Finanzierung soll primär die Weiterentwicklung des Produktes sowie der Vertrieb ausgebaut und professionalisiert werden.

Software-Lösung für die Digitalkompetenz

Die talent::digital GmbH entwickelt und vertreibt eine cloudbasierte Plattform-Lösung, welche die Messung und Auswertung der digitalen Kompetenz in Unternehmen und Organisationen ermöglicht. Die gewonnen Erkenntnisse sind anschließend für das strategische Personalwesen nutzbar, um das digitale Mindset der Mitarbeiter optimal zu entwickeln. Das Düsseldorfer Startup verfügt damit über das marktweit einzige Tool, das nicht auf Selbsteinschätzung, sondern auf tatsächlich vorhandenen Fähigkeiten basiert. Damit weist es einen wesentlich höheren Grad an Validität als die Produkte der Wettbewerber auf. „Wir ermöglichen es Unternehmen, ein digitales Mindset zu entwickeln. Dies ist die Grundlage für die Transformation von Menschen, Prozessen und Geschäftsmodellen von innen heraus, damit sie zukünftig differenziert und wettbewerbsfähig bleiben“, sagt Roman Rüdiger, Gründer und Geschäftsführer von talent::digital.

Die von talent::digital entwickelte, objektive wissenschaftlich fundierte Bewertungsmethode zur Analyse von digitalen Kompetenzen der Mitarbeiter stützt sich im Kern auf das offizielle Framework für Digitalisierung der Europäischen Union (DigCamp 2.1). Den Mittelpunkt des Angebots bildet eine unternehmensweite Digitalisierungsplattform: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lernen in Form einer spielerisch umgesetzten Digital Mindset Journey, sich nach den Anforderungen des digitalen Zeitalters zu verhalten und neu erworbenes Wissen anzuwenden, um nachhaltig Mehrwerte für die Organisation zu schaffen. Besonders ist dabei, dass die Nutzer passgenaue Qualifizierungsempfehlungen auf Basis ihrer Stärken-Schwächen-Profile bekommen. Derzeit richtet sich das Angebot des Startups noch ausschließlich an B2B-Kunden (Unternehmen und Behörden), perspektivisch soll das Platform-as-a-Service-Geschäftsmodell auf B2G (Arbeitssuchende per Jobcenter) und B2C (Verbraucher) erweitert werden.

Anstöße für den Digitalisierungsprozess

„Die digitale Transformation ist inzwischen in alle Bereiche der Wirtschaft vorgedrungen und erfordert zunehmend Handlungen seitens der Unternehmen“, sagt Markus Krückemeier, Geschäftsführer der Management-Gesellschaft des TechVision Fonds Aachen, Krefeld und Mönchengladbach. „talent::digital hilft seinen Kunden dabei, den Digitalisierungsprozess voranzutreiben und gibt ihnen gleichzeitig die Auswertung für individuelle Maßnahmen mit an die Hand.“

Das Kernteam von talent::digital besteht aus den beiden Gesellschaftern Roman Rüdiger (CEO) und Dr. André Eickler (CTO) sowie Michael Krisch (COO). Alle drei verfügen über einschlägige Berufs- und Gründungserfahrung sowie langjähriges Branchen-Know-how. Als Spezialisten für Lernprozesse und digitale Inhalte haben sie es geschafft, ihr Geschäftsmodell zügig auf den Markt zu bringen und erste Kunden anzuwerben.