Aktuelles

Doll + Leiber beruft Michael Schüller in die Managementebene

Manager of Finance and Sales soll Software-Dienstleister in die Zukunft führen


Mering, 26. Mai 2020 – Die Doll + Leiber GmbH erweitert ihre Managementebene. Als Manager of Finance and Sales verantwortet Michael Schüller (27) seit Jahresbeginn den Unternehmensbereich Finanzwesen und Vertrieb des Meringer Software-Dienstleisters für die Logistikbranche. „Mit Michael Schüller erweitern und verjüngen wir unser Führungsteam. Gemeinsam werden wir das gesunde und solide Wachstum unserer Firma weiter vorantreiben und zukunftsorientiert gestalten“, sagt Albert Doll, Geschäftsführer von Doll + Leiber.

Schüllers Aufgabenschwerpunkt liegt auf der Optimierung von Prozessen in Vertrieb, Marketing und Finanzen. Ziel ist es, die Wahrnehmung von Doll + Leiber als Softwareentwicklungsunternehmen mit ihrem Produkt intertrans als eines der führenden Transportmanagementsysteme (TMS) deutlich zu erhöhen und die Marktanteile weiter auszubauen. Mit intertrans bietet der auf den Speditions-, Transport- und Logistikbereich spezialisierte Software-Dienstleister eine umfassende Lösung, mit der sich der gesamte Wertschöpfungsprozess der Transportkette intermodaler Projekte zentral erfassen und abbilden lässt. Schüller: „Unsere Kundennähe ist ein großes Plus und wird es auch weiterhin bleiben. Bei unserer Tätigkeit stellen die praxisorientierte Kundenbetreuung und die Umsetzung der Kundenwünsche strategische Säulen in der Weiterentwicklung von Doll + Leiber dar.“

Zusammenarbeit mit Universitäten und Fachhochschulen

In dem Zuge wird Doll + Leiber seine Netzwerkaktivitäten und Partnerschaften ausbauen. „Der Großraum Augsburg bietet sich dafür perfekt an. Denn er ist Knotenpunkt der Logistikbranche und liegt nahe an unserem Unternehmensstandort. Unser Ziel ist es, durch die stärkere Vernetzung mit anderen Unternehmen in der Logistikbranche gemeinsam Herausforderungen zu identifizieren und effektiv zu lösen“, sagt Schüller. So soll in Zukunft das Produktportfolio neben dem TMS um weitere praxisnahe Lösungen für die Logistikbranche erweitert werden. Auch will der Software-Dienstleister stärker mit Universitäten und Fachhochschulen zusammenarbeiten, um jungen Menschen Einblicke in die Schnittstellenbranche zwischen Logistik und Informatik zu ermöglichen und frühzeitig Nachwuchskräfte und weitere Innovationskraft ins Unternehmen zu holen.

Michael Schüller hat informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg studiert. Während seiner letzten Tätigkeit im Unternehmenscontrolling der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH hat er sich insbesondere mit dem Innovationscontrolling und -reporting beschäftigt.