Aktuelles

WypAll® Reach™: KCP launcht mobilen Wischtuchspender mit Zentralentnahme für die Gastronomie

Koblenz, 01. Juli 2020 – Mit WypAll® Reach™ ergänzt Kimberly-Clark Professional (KCP) sein Wischtuchportfolio um einen mobilen Spender mit Zentralentnahme. Das geschlossene System schützt die Wischtücher vor Kontamination und unterstützt somit die Einhaltung der hohen Hygienestandards im Food Service und Gastgewerbe.

„Offene, ungeschützte Papierrollen stellen ein hohes Hygienerisiko dar“, sagt Patricia Bohlmann-Schmidt, DACH Customer Marketing Manager von KCP. „Denn die Rollen stehen auf Oberflächen, auf denen auch Speisen zubereitet werden und wechseln zwischen den Bereichen. Jede Rolle wird durchschnittlich 70 Mal am Tag berührt und umplatziert – von der Theke an die Tische und zurück in die Küche. Das begünstigt die Verbreitung von Bakterien.“ Das geschützte System von WypAll® Reach™ beugt diesem Szenario vor, indem nur das Papier berührt wird, welches tatsächlich zum Einsatz kommt.

Effizienzsteigerung durch geringeren Papierverbrauch

WypAll® Reach™ hilft außerdem, Kosten bei Verbrauchsmaterial und Abfallentsorgung zu sparen: Bei einer kontrollierten Entnahme der Tücher kann bis zu 23 Prozent Papier eingespart werden.  Bei offenen Papierrollen ohne Einzeltuchentnahme hingegen begünstigt die unkontrollierte Entnahme des Materials die Papierverschwendung und steigert Verbrauchskosten. Denn oftmals werden bis zu 2,5 Meter Papiertuch für nur einen Wischvorgang um die Hand gewickelt und verwendet.

Gerade im Gastronomiegewerbe spielen Design und Atmosphäre eine wichtige Rolle. Der repräsentative Spender lässt sich auch im Gästebereich einsetzen und fügt sich in das Ambiente ein. „Aufgrund des durchdachten Designs haben Mitarbeiter schnell Zugriff und der Spender ist mobil und flexibel verwendbar“, erklärt Bohlmann-Schmidt. „Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer komfortablen Wandhalterung.“